8. Revisionsstelle

8.1 Dauer des Mandats und Amtsdauer des leitenden Revisors

Revisionsstelle ist seit dem Geschäftsjahr 2006 die PricewaterhouseCoopers AG (Zürich). Die Dauer des an die PricewaterhouseCoopers AG vergebenen Mandats beträgt ein Geschäftsjahr (Art. 22 der Statuten). Das derzeitige Mandat hat am 22. März 2016 begonnen.

Die Funktion des leitenden Revisors hat Christian Kessler inne. Christian Kessler war als leitender Revisor erstmals für die Revision des Geschäftsjahrs 2013 zuständig.

Entsprechend der Vorschrift von Art. 730a des Obligationenrechts führt der leitende Revisor sein Mandat grundsätzlich während maximal sieben Jahren aus.

8.2 Revisionshonorar

Im Berichtsjahr betrug die von der Revisionsgesellschaft in Rechnung gestellte Honorarsumme insgesamt 1 313 000 Franken (Vorjahr: 1 392 800 Franken).

8.3 Zusätzliche Honorare

Die Gesamtsumme der zusätzlichen Honorare beträgt für das Berichtsjahr 278 000 Franken (Vorjahr: 807 815 Franken). Die zusätzlichen Honorare wurden vom Audit Komitee vorgängig bewilligt und betrafen insbesondere Steuerberatungsmandate. 

8.4 Informationsinstrumente der externen Revision

Das Audit Komitee hat im Besonderen die Aufgabe, die Berichterstattung der Revisionsstelle regelmässig und effektiv zu überwachen, um sich von ihrer Qualität, Integrität und Transparenz zu vergewissern.

Vertreter der Revisionsstelle nahmen während des Geschäftsjahrs an allen drei Sitzungen des Audit Komitees teil. Die Revisionsplanung inklusive Honorierung wird den Mitgliedern des Audit Komitees präsentiert und mit diesen abgesprochen. Die Revisionsstelle legt dem Audit Komitee an den Sitzungen die wesentlichen Feststellungen zusammen mit den entsprechenden Empfehlungen schriftlich vor.