4. Group Executive Board

4.1 Mitglieder des Group Executive Board 

Das Group Executive Board setzt sich aus dem CEO, dem CFO/Leiter Corporate Center und weiteren vom Verwaltungsrat bezeichneten Mitgliedern zusammen.

Die folgende Tabelle zeigt die personelle Zusammensetzung des Group Executive Board (GEBO) am 31. Dezember 2017:

4.2 Ausbildung, Tätigkeiten und Interessenbindungen 

Die folgende Aufstellung nennt wesentliche Angaben zur beruflichen Laufbahn und Ausbildung eines jeden Mitglied des Group Executive Board. Sie legt ferner je Mitglied Mandate ausserhalb des Konzerns sowie weitere bedeutende Tätigkeiten wie ständige Funktionen in wichtigen Interessengruppen offen.

Anton Affentranger

Anton Affentranger

Anton Affentranger (Jahrgang 1956, Schweizer)

Anton Affentranger ist seit 1. Oktober 2011 CEO von Implenia. Er war von März 2006 bis September 2011 Präsident des Verwaltungsrats. Vom 6. April 2009 bis zum 31. August 2010 (als Verwaltungsratspräsident und CEO) war er exekutives Mitglied des Verwaltungsrats. Er ist auch Gründer und Präsident der Affentranger Associates AG sowie Präsident verschiedener Start-up-Firmen. Er war für die UBS in New York, Hongkong und Genf tätig sowie in der Generaldirektion am Hauptsitz in Zürich. Zudem war er Partner und CEO der Privatbank Lombard Odier & Cie und CFO der Roche Holding AG. 1999 trat er in den Verwaltungsrat der Zschokke Holding AG ein und übernahm die Präsidentschaft im Jahr 2003. Anton Affentranger erwarb das Lizenziat der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Genf. Per 1. Oktober 2011 wurde er vom Verwaltungsrat zum CEO der Implenia ernannt und ist gleichzeitig aus dem Implenia Verwaltungsrat und von der operativen Führung seiner privaten Firma zurückgetreten. Von Februar 2016 bis Februar 2017 leitete er den Geschäftsbereich Buildings ad interim.

Beat Fellmann

Beat Fellmann

Beat Fellmann (Jahrgang 1964, Schweizer)

Beat Fellmann ist seit 1. Oktober 2008 Mitglied des Group Executive Board von Implenia und trägt seit diesem Datum auch die Verantwortung als CFO und Leiter des Corporate Center. Er schloss sein Studium an der Universität St. Gallen als lic. oec. HSG ab und ist dipl. Wirtschaftsprüfer. Er begann seine Karriere bei der international tätigen Industriegruppe Bühler in der internen Revision, dann wurde er Assistent des CEO und Verwaltungsratspräsidenten und arbeitete zuletzt als Spezialist für Finanzierungsprojekte. 1998 wechselte er zur Holcim Gruppe (heute LafargeHolcim Gruppe), wo er als Leiter der Financial Holdings tätig war. In dieser Funktion rapportierte er an den CFO und trug die Verantwortung für alle Finanz- und Holdinggesellschaften weltweit. Im Januar 2005 wurde Beat Fellmann zum stellvertretenden CFO Konzern ernannt und zusätzlich mit den Bereichen Konzernsteuern sowie IT und Finanzen & Controlling der Managementgesellschaft betraut. Beat Fellmann ist seit dem 1. Januar 2014 Mitglied der Übernahmekommission (UEK). Seit dem 1. Januar 2016 ist er zudem Mitglied des Verwaltungsrats und Leiter des Risk & Audit Committees der Vitra Holding AG.

Christof Gämperle

Christof Gämperle

Christof Gämperle (Jahrgang 1962, Schweizer)

Christof Gämperle ist seit Februar 2013 Mitglied des Group Executive Board. Er leitet seit 1. April 2017 den Geschäftsbereich Implenia Austria & Romania. Zuvor war er seit Februar 2013 für den Geschäftsbereich Bau Deutschschweiz verantwortlich. Zuvor hatte er seit dem 1. August 2010 die Position des General Counsel der Implenia Gruppe inne. Christof Gämperle schloss sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität St. Gallen als lic. iur. HSG ab. Anschliessend startete er seine berufliche Karriere im Rechtsdienst des Tiefbauamts des Kantons St. Gallen. Von 1993 bis 1997 war Christof Gämperle als stellvertretender Generalsekretär im Baudepartement des Kantons St. Gallen tätig. In den folgenden sechs Jahren übernahm er die Leitung des dortigen Rechtsdienstes, bis er 2003 zum Generalsekretär ernannt wurde. Diese Funktion übte Christof Gämperle bis zu seinem Eintritt bei Implenia im Jahre 2010 aus.

René Kotacka

René Kotacka

René Kotacka (Jahrgang 1962, Schweizer)

René Kotacka ist seit Januar 2015 Mitglied des Group Executive Board. Er zeichnet seit Juli 2015 für den Geschäftsbereich Infrastructure verantwortlich. Er ist diplomierter Bauingenieur und schloss sein Studium an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) 1988 ab. Im gleichen Jahr trat er bei der Implenia-Vorgängerfirma Zschokke (AG Heinr. Hatt-Haller) ins Berufsleben ein und übernahm fortan Verantwortung als Bauführer und später als Baustellenchef bei verschiedenen Tunnelprojekten. Um die Jahrtausendwende wurde René Kotacka Projektleiter und Vorsitzender der Technischen Leitung für den «Aeschertunnel», einem Teil der Westumfahrung der Stadt Zürich. Danach zeichnete er für verschiedene Neubau- und Sanierungsprojekte im Untertagebau als Projektleiter und Mitglied der Baukommission verantwortlich. 2006 wurde Kotacka zum Leiter Produktion Ausland und Sanierung ernannt. 2011 übernahm er dann die Verantwortung für die Akquisition im Bereich Tunnelling und wurde Mitglied der Geschäftsbereichsleitung Implenia Tunnelling & Civil Engineering. Von Dezember 2014 bis Juni 2015 leitete René Kotacka den Geschäftsbereich Tunnelling & Civil Engineering, bevor er im Juli 2015 Leiter des Geschäftsbereichs Infrastructure wurde.

André Métral

André Métral

André Métral (Jahrgang 1964, Schweizer)

André Métral ist seit Februar 2013 Mitglied des Group Executive Board. Er steht seit Februar 2017 dem Geschäftsbereich Bau Schweiz vor. In der Zeit von Februar 2013 bis Februar 2017 leitete er den Geschäftsbereich Construction Suisse Romande. Als diplomierter Bauingenieur der ETH Zürich begann er seine berufliche Laufbahn 1989 bei der Zschokke-Gruppe in Genf. Zunächst war André Métral als Statiker tätig, danach wurde er Experte für Geotechnik und Spezialtiefbau und war an Studien und an der Realisierung mehrerer komplexer Infrastrukturprojekte beteiligt. Bald darauf wurde er Verantwortlicher für Geotechnik und Spezialtiefbau in der Westschweiz. 2011 übernahm André Métral die Leitung des Konzernbereichs Infra West, der alle Tätigkeitsfelder rund um das Bauwesen und den Hoch- und Tiefbau sowie die Produktionsunternehmen in der Westschweiz umfasste.

4.3 Statutarische Regeln in Bezug auf die Anzahl der zulässigen Tätigkeiten gemäss Art. 12 Abs. 1 Ziff. 1 VegüV 

Gemäss Art. 22e der Statuten ist für Mitglieder des Group Executive Board die Anzahl der Mandate in den obersten Leitungs- und Verwaltungsorganen von Rechtseinheiten ausserhalb der Implenia Gruppe, die in das schweizerische Handelsregister oder ein vergleichbares ausländisches Register einzutragen sind, sofern im Einzelfall vom Nominations- und Entschädigungskomitee genehmigt, auf maximal neun Mandate beschränkt, davon maximal eines in einem börsenkotierten Unternehmen. Werden Mandate in verschiedenen Rechtseinheiten ein und desselben Konzerns oder im Auftrag eines Konzerns respektive einer Rechtseinheit ausgeübt, so werden diese jeweils gesamthaft als ein Mandat gezählt. Kurzfristige Überschreitungen der vorgenannten Vorgaben sind zulässig.

Die Statuten mit dem genauen Wortlaut der vorgenannten Bestimmung sind auf der Website von Implenia abrufbar.
http://www.implenia.com/goto/corporategovernance/2017/de/Statuten-20150324.pdf

4.4 Managementverträge 

Es existieren keine Managementverträge mit Dritten.