Mit klarer Vision in die Zukunft

Der langfristige Erfolg von Implenia gründet auf einer klaren Vision und gelebten verlässlichen Werten. Gestützt auf das Integrierte Geschäftsmodell erbringt Implenia aus einer Hand alle Leistungen entlang der Wertschöpfungskette eines Bauwerks.

Vision

Als Bau- und Baudienstleistungsunternehmen entwickelt und baut Implenia die Schweiz von morgen, indem sie innovative Projekte realisiert. In Europa will Implenia die Zukunft des Bauens aktiv gestalten und die Entwicklung der Infrastruktur an vorderster Front mitprägen. Ihre langjährige Kompetenz im Baugeschäft bringt die Gruppe aktiv ein. Dies dank Leistungen, die sich am Markt orientieren und den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Implenia will für Kunden und Mitarbeitende Wunschpartnerin sein. Integraler Bestandteil dieser Vision ist die Nachhaltigkeit. Implenia übernimmt ihre Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft – zum Wohl ihrer Mitarbeitenden und den kommenden Generationen. Nur als nachhaltiges Unternehmen ist Implenia weiterhin zukunftsfähig und kann die Herausforderungen von morgen mitgestalten.

Werte

Fundament für diese Vision sind gemeinsame Werte. Sie bilden die Grundlage für eine funktionierende Unternehmenskultur, die Geschäftsverlauf, soziale Verantwortung und Umweltziele in Einklang bringt. Die Wertebasis prägt das Miteinander innerhalb der Gruppe und mit den verschiedenen externen Anspruchsgruppen. Implenia ist überzeugt, dass sie mit den formulierten Grundsätzen über die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Vision und ihrer Strategie verfügt.

Implenia verfolgt zur Erreichung ihrer Mittelfristziele eine klare Stossrichtung und schafft so langfristig nachhaltigen Wert.

  • Konsequent orientiert an Kunden- und Marktbedürfnissen
    Gemeinsam mit dem Kunden will Implenia an den Projekten wachsen. Dabei stehen die Kundenbedürfnisse im Zentrum. Nur als verlässlicher Partner, der die Kunden versteht, können gemeinsame Ziele identifiziert werden, die so zur Realisierung eines Mehrwerts für alle beitragen.

  • Integrierte Lösungen dank «One Company»
    Implenia bietet aus einer Hand das gesamte Leistungsspektrum im Bau an, von der Entwicklung über die Generalunternehmung bis zur Ausführung. Dank der Zusammenarbeit über alle Geschäftsbereiche hinweg wird das interne Know-how optimal eingesetzt, Synergien genutzt und so massgeschneiderte Lösungen für den Kunden entwickelt.

  • Wunschpartner für Mitarbeitende
    Für nachhaltigen Erfolg sind das Wohl und die Förderung der Mitarbeitenden zentral. Implenia bietet deshalb ihren Mitarbeitenden interessante Aufgaben und persönliches Entwicklungspotenzial. Die Mitarbeitenden sind der Schlüssel für erfolgreiche kundenorientierte Topleistungen.

  • Nachhaltige Lösungen
    Ansätze für einen bewussten Umgang mit der Umwelt und sozialen Anliegen sind Treiber für den langfristigen Erfolg. Das Thema Nachhaltigkeit ist deshalb in der Vision und in der Strategie von Implenia fest verankert. Funktionierende, nachhaltige Lösungen als Teil des angebotenen Leistungsspektrums sind Garant für eine langfristige Wertsteigerung.

  • Operative Exzellenz im Bau
    Implenia baut aus Leidenschaft. Gezielte Investitionen in die Entwicklung schlanker Prozesse, die IT und in Innovation erlauben operative Exzellenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Bauwerks. Dabei liegt der Fokus im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung der Bauindustrie auf der IT und der Innovationskraft.

  • Für eine starke finanzielle Performance
    Dank Synergien aus der bereichs- und länderübergreifenden Zusammenarbeit sowie den Zentralfunktionen im Corporate Center, dem Technical Center und der IT schöpft die Gruppe ihr Potenzial aus. Verbunden mit einer strikten Kostenkontrolle bei den Zentralfunktionen erreicht Implenia langfristig eine überzeugende finanzielle Performance.

Intergriertes Geschäftsmodell


Der Mehrwert für unsere Kunden

  • Wertoptimierung bestehender und neuer Immobilienprojekte und Portfolios
  • Massgeschneiderte Lösungen, die sich konsequent an den Bedürfnissen der Kunden orientieren
  • Reduktion der Anzahl Schnittstellen

Gruppe

Von links nach rechts, sitzend: Anton Affentranger (CEO), Tone H. Bachke (CEO Norge), Beat Fellmann (CFO / Leiter Corporate Center)
Von links nach rechts, stehend: Christof Gämperle (Geschäfts­bereichsleiter Austria & Romania), René Kotacka (Geschäfts­bereichsleiter ­Infrastructure), Hans-Dieter Steinbrücker (Geschäftsbereichsleiter Hochbau Deutschland), Fredrik Björckebaum (CEO Sverige), Adrian Wyss (Geschäftsbereichsleiter Modernisation & Development), Jens Vollmar (Geschäftsbereichsleiter Buildings), André Métral (Geschäftsbereichsleiter Bau Schweiz), Stefan Roth (Geschäfts­bereichsleiter Construction Deutschland)