Marina Tower, Wien

Zentrumsnah am Donauufer gelegen entsteht im 2. Wiener Gemeindebezirk mit dem Marina Tower ein Wohnhausturm von 140 m Höhe mit 500 Wohneinheiten. Das Gebäude bietet ausserdem Platz für einen Kindergarten, ein Fitnesscenter, ein Ärztezentrum, Läden und Gastronomie. Der Marina Tower erhält das Nachhaltigkeitszertifikat in Gold der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI). Implenia realisiert für den Hochbau-Generalunternehmer die Baugrube mit drei Untergeschossen, die Fundierung und die Wasserhaltung. Erstellt wird eine Schlitzwand als einschalige Baugrubenumschliessung auf einer Grundfläche von 3000 m2, unter anderem gesichert durch rund 60 Anker. Ausserdem realisiert Implenia die Tiefgründung, die bis zu 35 m tief reicht. 110 Bohrpfähle bilden das Fundament für eine Überplattung zur Erschliessung des rechten Donauufers durch grosszügige öffentliche Freiflächen. Das «Marina Deck» entsteht als breite Fussgängerbrücke über den Handelskai mit verschiedenen Aufenthalts- und Freizeitmöglichkeiten.

Facts & Figures

Auftraggeber
Generalunternehmer-ARGE aus Swietelsky und Dywidag

Auftragsumfang
Baugrube mit drei Untergeschossen für ein 140 m hohes Gebäude, Fundierung, Wasserhaltung

Grundfläche
3000 m2

Baugrubensicherung
Mittels 6600 m2 Schlitzwand

Fundierung
Mittels 9000 m2 Schlitzwand-Einzelelementen

Temporärverankerung
Rund 60 Stück

Bohrpfähle für Überplattung
Rund 110 Stück

Laufzeit Spezialtiefbau
September 2018 bis April 2019