Mitarbeitende

  • Wachsender Personalbestand und kulturelle Vielfalt
  • Attraktive Einstiegs- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Vielfältiges Entwicklungsangebot für Mitarbeitende
  • Frauen
  • Männer

Die 10 000 Mitarbeitenden von Implenia sind ein wichtiger Baustein des Erfolgs. Sie zu fördern und weiterzuentwickeln, ist für die Gruppe deshalb zentral. Durch den Fachkräftemangel in der Bauindustrie steigt die Herausforderung bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden. Entsprechend wichtig ist es, die Attraktivität als Arbeitgeber weiter zu verbessern. Ein attraktives und sicheres Arbeitsumfeld, vielfältige Weiterentwicklungs­möglichkeiten sowie spannende internationale Projekte und Aufgaben bilden die Grundlage dafür, dass Implenia Wunschpartner für aktuelle und zukünftige Mitarbeitende ist.

Unser Anspruch: Wunschpartner für aktuelle und zukünftige Mitarbeitende zu sein.

10,028 (9710)

Mitarbeitende

82 (90)

Lehrabgänger 2018

9.5% (9,9%)

Fluktuationsrate

86 (81)

Nationalitäten

 

Implenia beschäftigte per Ende des Jahres 2018 9781 Personen (auf Vollzeitstellen umgerechnet, inklusive temporäre Mitarbeitende). Die Fluktuationsrate lag 2018 gruppenweit bei 9,5% (ohne saisonale Ein- und Austritte), was einer Abnahme von 0,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht. Unter den fest angestellten Mitarbeitenden sind 7683 Männer und 1082 Frauen. Mit 12,3% stieg der Frauenanteil erneut über das Niveau des Vorjahres (2017: 11,3%). Für die Gruppe arbeiten Menschen aus über 80 Ländern. Implenia behandelt alle Mitarbeitenden gleich – unabhängig ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Religion oder ihrer politischen Ansichten.

Talente entdecken

Qualifizierte Mitarbeitende für die Baustelle und darüber hinaus zu finden, ist eine der grossen aktuellen Herausforderungen in der Bauindustrie. Implenia setzt bei der Gewinnung der Mitarbeitenden neben der klassischen Personalsuche auch auf neue Wege. Im Jahr 2018 hat die Gruppe proaktiv soziale (Business-)Netzwerke für die Gewinnung von neuen Mitarbeitenden eingesetzt – mit Erfolg. Die neue Art der Rekrutierung wird nun schrittweise in die Strategie eingebunden und 2019 weiter ausgebaut.

Implenia ist regelmässig an Messen, Recruiting-Events und Tagungen an Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen präsent, um frühzeitig mit Nachwuchskräften in Kontakt zu treten. Mit dem «Implenia Award» zeichnet die Gruppe jedes Jahr in Deutschland herausragende Bachelorarbeiten aus dem Fachbereich Bauingenieurwesen in sechs verschiedenen Kategorien aus. Durch die zweitägige Veranstaltung mit Exkursion auf eine unserer Grossbaustellen erhalten die Studierenden einen intensiven Einblick in die Gruppe und die Entwicklungsmöglichkeiten, die Implenia bietet.

Talente gewinnen

Für den Nachwuchs gibt es mehrere Wege, mit Implenia in die Berufswelt einzusteigen. Die Ausbildung junger Fachkräfte versteht die Gruppe nicht nur als gesellschaftliche Verantwortung, sie sieht darin auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel und einen ganz konkreten Nutzen zur Erreichung der Unternehmensziele. Neben einer weiteren Erhöhung der Ausbildungsquote gilt es auch, die Qualität der Ausbildung hochzuhalten. In Deutschland wurde Implenia 2018 erstmals als «Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb» zertifiziert. In Norwegen konnte im Berichtszeitraum eine Ausbildungsquote von sieben Prozent erfüllt und damit das selbst gesteckte Ziel erreicht werden.

Studierenden aus unterschiedlichsten Fachrichtungen bietet Implenia die Möglichkeit, im Rahmen von Praktika und Werkstudentenstellen, wichtige Grundsteine für ihre weitere Karriere zu legen. Studienabgängerinnen und -abgänger erhalten mit ein- bis zweijährigen Trainee-Programmen eine attraktive Möglichkeit, als kaufmännische oder technische Berufseinsteiger ihre Karriere zu starten. Durch die internationale Aufstellung von Implenia können Auslandsaufenthalte in das flexible Programm eingebunden werden.

Vollzeitstellen (FTE)

  

Technisch-kaufmännisches und gewerbliches Personal

per Ende 2018

per Ende 2017

 

Development

53

60

Schweiz

3 556

3 637

Infrastructure

1 239

1 131

International

3 441

3 229

Diverses / Holding

476

334

Total Vollzeitstellen (ohne temporäre Mitarbeitende)

8 765

8 391

Temporäre Mitarbeitende

1 016

951

Total Vollzeitstellen

9 781

9 342

Poliertreffen Rund 200 Poliere kamen Ende Juni bei der ersten gesamtschweizerischen Poliertagung von Implenia im aargauischen Fisibach zusammen. Neben der Wertschätzung für ihre hervorragende Leistung standen die Vernetzung und der Wissensaustausch über Themen wie Health & Safety, Lernende und Operational Excellence im Mittelpunkt.

Talente fördern

Implenia möchte gemeinsam mit seinen Mitarbeitenden langfristig wachsen und frei werdende Positionen mit Talenten aus den eigenen Reihen besetzen. Flache Strukturen verkürzen die Entscheidungswege und fördern die Eigenverantwortung. Implenia fordert von seinen Mitarbeitenden ausserordentliche Leistung und entlohnt diese auch entsprechend.

Die kontinuierliche und bedarfsgerechte Förderung und Qualifizierung hat höchste Priorität. Implenia bietet deshalb ein attraktives Aus- und Weiterbildungsangebot, von dem die Mitarbeitenden sowohl fachlich als auch persönlich profitieren. Damit verfolgt die Gruppe klare Ziele: Einerseits fördert sie den internen Nachwuchs. Andererseits befähigt sie Mitarbeitende, die Herausforderungen ihres Aufgabenbereichs zu meistern und die Produktivität zu steigern. Im Jahr 2018 haben rund 3000 Mitarbeitende im Rahmen eines internen Seminarprogramms an einer oder mehreren Weiterbildungsmassnahmen teilgenommen.

Mit der 2015 gestarteten Initiative «Young Generation» fördert Implenia den Austausch zwischen jungen Mitarbeitenden unter 32 Jahren. 2018 fanden Workshops in der Schweiz, Norwegen und Deutschland statt, bei denen unter anderem das wirtschaftliche Bewusstsein im Mittelpunkt stand und Themen wie der digitale Arbeitsplatz diskutiert wurden.

Engagiert Im Rahmen der jährlichen Sozialprojektwoche haben 40 Implenia Lernende in der Schweiz ein uraltes Bauhandwerk kennengelernt. Unentgeltlich kümmerten sie sich um die Instandsetzung einer Trockenmauer der Alp Nagens, oberhalb von Laax in Graubünden. Durch ihre tatkräftige Zusammenarbeit konnten die Lernenden im Laufe der Woche 400 Meter der 140 Jahre alten Mauer instand setzen und damit einen ehrenamtlichen Beitrag leisten.

Entwicklung Führungskräfte

Implenia strebt ein gemeinsames Führungsverständnis basierend auf ihren Werten an und setzt auf ein mehrstufiges Führungsausbildungskonzept. Potenzialträger mit mehrjähriger Berufserfahrung, aber bisher keiner oder wenig Führungsverantwortung werden über «Winning Potentials» gefördert. «Winning Performance» ist das gruppenweite Basis-Führungsprogramm für alle Mitarbeitenden mit Führungsverantwortung bei Implenia. Die Teilnehmenden werden u.a. in den Themenbereichen Teamführung, Kommunikation und Finanzen geschult und vernetzen sich international. Im Berichtsjahr wurde «Winning Performance» parallel in der französischsprachigen Schweiz, der DACH-Region und in Skandinavien mit insgesamt knapp 90 Teilnehmenden durchgeführt.

Für erfahrene Mitarbeitende des oberen Kaders hat Implenia das Leadership-Programm «Winning the Future» entwickelt. In Norwegen kam im Jahr 2018 erstmals das Programm «Winning Production» zum Einsatz, das sich an Poliere und Vorarbeiter richtet. 25 Teilnehmende absolvierten das viertägige Training bisher.

Vorbild duales Bildungssystem Anlässlich des dritten Internationalen Berufsbildungskongresses vom 6. bis 8. Juni 2018 in der Lokstadt in Winterthur stellte Implenia den über 500 Teilnehmenden aus rund 80 Ländern sein Lernendenwesen vor. Aktuelle und ehemalige Lernende berichteten bei Baustellenführungen durch die Lokstadt von ihren Erfahrungen während der Lehrzeit sowie über die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten bei Implenia.

Zukunftsorientiertes Lernendenwesen

Im Berichtszeitraum waren insgesamt 322 Lernende in einer gewerblichen oder technisch-kaufmännischen Lehre bei Implenia tätig. Im Sommer haben 82 Lernende ihre Ausbildung bei Implenia abgeschlossen. Rund drei Viertel der Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger werden im Unternehmen weiterbeschäftigt.

Lehrabgänger bei Implenia

2018

2017

Lehr-
abgänger

Weiter-
beschäftigung

Lehr-
abgänger

Weiter-
beschäftigung

Corporate Center

6

4

9

6

Development

2

2

0 0

Schweiz

48

34

54

34

Infrastructure

1

1

1

0

International

25

20

26

14

Gesamt

82

61

90

54

Insgesamt bei Implenia angestellte Lernende

322

296

Unser Anspruch: Wunschpartner für aktuelle und zukünftige Mitarbeitende zu sein.

10,028 (9710)

Mitarbeitende

82 (90)

Lehrabgänger 2018

9.5% (9,9%)

Fluktuationsrate

86 (81)

Nationalitäten