Bürogebäude für internationale Organisation, Genf

Für eine internationale Organisation errichtet Implenia als Totalunternehmerin ein neues Bürogebäude als Erweiterung des Hauptsitzes in Genf. Der achtgeschossige Neubau wird an ein bestehendes Gebäude angebunden. Für die Erweiterung ist auch eine Umleitung aller bestehenden Versorgungsleitungen notwendig. Neben Büroräumen wird der Neubau offen gestaltete Begegnungsräume, ein Restaurant und Konferenzsäle verschiedener Grösse enthalten. Er umfasst eine Nutzfläche von 25 000 m2 und ein Gesamtvolumen von 125 000 m3. Die Grundsteinlegung erfolgte im November 2018. Der Abschluss der Arbeiten ist für April 2020 geplant. Der Hauptsitz der internationalen Organisation ist in eine parkähnliche Umgebung eingebunden. Durch die transparente Bauweise des Neubaus fügt er sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein. Erstellt nach dem Minergie-P-Standard, erfüllt er ausserdem höchste Nachhaltigkeitsansprüche und erhält das Label «Haute performance énergétique (HPE)». Eine besondere Herausforderung bei der Realisierung des Gebäudes ergibt sich durch den internationalen diplomatischen Status, der die Einhaltung strengster Sicherheitsvorschriften erfordert.

© Archictecture: Berrel Berrel Kräutler AG, Zürich / Visualisierungen: maaars, Zürich

© Archictecture: Berrel Berrel Kräutler AG, Zürich / Visualisierungen: maaars, Zürich

© Archictecture: Berrel Berrel Kräutler AG, Zürich / Visualisierungen: maaars, Zürich

© Archictecture: Berrel Berrel Kräutler AG, Zürich / Visualisierungen: maaars, Zürich

© Architektur: Berrel Berrel Kräutler AG, Zürich / Visualisierungen: maaars, Zürich

Facts & Figures

Nutzfläche
25 000 m2

Gebäudevolumen
125 000 m3

Nachhaltigkeitsstandards
Minergie-P, Haute Performance Energétique

Architekt
Berrel Berrel Kräutler, Zürich

Spatenstich
November 2017

Geplante Fertigstellung
April 2020